Das sind die Sieger 2021

Welche Motorrad-Modelle - Roller ausgenommen - hatten 2021 in der Schweiz die grössten Zuwachsraten? Die Modelle, die am stärksten wuchsen, sind die Sieger im Kampf um Motorrad-Kunden. Welche das sind, erfahren sie hier.

„Sieger“ ist ein grosser Begriff: Nach welchen Kriterien wird der Vergleich erstellt und der Sieger ermittelt. Im vorliegenden Falle geht es um maximale Wachstumraten bzw. welche Modelle konnten prozentual gesehen am meisten zulegen. Sicherlich kann man anmerken, dass es sich dabei immer um kleine Marken handeln muss, da sie das grösste Wachstumspotential haben. Ja, das ist natürlich richtig, wer klein ist kann noch exponentiell wachsen, wer bereits gross und erfolgreich ist, hat nicht mehr dasselbe Wachstumspotential. Doch genau das macht den Wettbewerb und den Markt ja spannend: Neue Markteilnehmer, neue Hersteller, neue Marken, die bisher nicht existent waren oder reine Nischenplayer entwickeln sich nun plötzlich explosionsartig. Ja, genau die wollen wir kennen lernen, denn solche Marken haben auch ein gewisses Zukunftspotential und ein Potential für weitere Überraschungen. Die Statistik der Motosuisse 2021 gibt hier eindeutig Aufschluss: Die folgenden Modelle sind die Sieger 2021 (die Liste ist weder abschliessend noch vollständig):

Marke
Modell
2021
2020
Differenz
Zuwachsrate
Brixton Motorcycles
Cromwell 125
207
1
+ 206
+ 20600 %
Zontes
Tiger 125
680
6
+ 674
+ 11233 %
Aprilia
RS 660
178
6
+ 172
+ 2866 %
Aprilia
RX 125
89
3
+ 86
+ 2866 %
Malaguti
RST 125
92
4
+ 88
+ 2200 %
SWM
SM 125 R
235
11
+ 224
+ 2036 %
Betamotor
RR 125
177
23
+ 154
+ 669 %
Bullit
Bluroc 125
63
9
+ 54
+ 600 %
Aprilia
SX 125
312
49
+ 263
+ 536 %
Fantic Motor
TL 125
166
31
+ 135
+ 435 %
Brixton Motorcycles
Crossfire 500
188
43
+ 145
+ 337 %

Brixton Motorcycles Cromwell 125
Kann man den Verkaufserfolg dieses Modells verstehen? Ja, sicherlich, dieses Vintage-Modell entspricht dem Trend „Zurück zu Klassikern“ und erinnert an Filmhelden wie Steve McQueen in „Gesprengte Ketten“. Und den Heidenspass mit diesem wunderschönen Modell gibt’s bereits ab € 2’699 oder CHF 3’990.00. Verständlich, dass viele Motorrad-Einsteiger und Liebhaber hier zugeschnappt haben.

Malaguti RST 125
Bei Malaguti verbindet sich italienische Designklasse mit tollem Einstiegspreis, ist das Einsteigermotorrad doch bereits ab CHF 4’590.00 zu haben. Das hat wohl viele Neukunden überzeugt, auf ein Motorrad einer grossen Marke zu verzichten und dafür diese italienische Schönheit zu ergattern.

Bullit Bluroc 125
2013 starteten zwei Belgier mit der Idee, den Look der Motorräder aus den 60-er Jahren mit der Technologie von heute zu verbinden. Entstanden ist dabei die Marke „Bullit“. Der Name ist vielleicht eine Anlehnung an den Film Bullit aus dem Jahre 1968 mit Steve McQueen in der Hauptrolle. Die Bikes im Vintage-Look werden in China gebaut. Viele Neueinsteiger und Vintage-Liebhaber werden vor allem den niedrigen Preis von CHF 3’245.00 schätzen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.